6. Oktober 2012

Nachtrag LK

Lieber Leser und Abonennten dieses Blogs,

die Steuergruppe hat über vier Jahre die Schul- und Unterrichtsentwicklung an der Kaiserin-Augusta-Schule vorangeführt und mit innovativen Ideen und Methoden versucht, die Qualität von Unterricht und damit der Schule zu steigen. Die wesentlichen Bausteine haben wir in unserer 3 Jahres-Bilanz offen gelegt. Durch die Arbeit mit einem Webblog haben wir viele Inhalte und Konzepte öffentlich gemacht und so ein neues Bild der Schule nach außen transportiert. Die Arbeit hat uns sehr viel Spass gemacht, auch wenn Aufwand und Ertrag nicht immer in einem gesunden Verhältnis standen.

Wie bei Veränderungsprozessen üblich verlaufen diese nicht ohne Spannungen und Diskussionen, die wir gerne geführt haben.

Wir werden am Ende des Schuljahres die Arbeit als „Schulische Steuergruppe“ beenden. Die Ideen und Projekte im Bereich der Medienentwicklung werden unter dem Blog des iPad-Projektes natürlich weitergeführt. Bitte besuchen Sie auch das Wiki der Schule und in Kürze auch das Schulwiki der Stadt Köln, um die kollaborativen und partizipativen Arbeitsformen, die wir initiiert haben, mitzuverfolgen.

Wir bedanken uns bei der Netzgemeinde für viel Zuspruch über die offene Form der Kommunikation.

Die Steuergruppe

11. Februar 2012

Umfrageergebnisse des Studientages vom 11.11.11

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
anbei die Ergebnisse der Online-Umfrage zum vergangenen Studientag vom 11.11.11
43 Kolleginnen und Kollegen haben an der anonymen Umfrage teilgenommen:
Online-Link

20120211-231939.jpg

20120211-232001.jpg

20120211-232011.jpg

24. November 2011

Die SEIS Befragung hat begonnen

In diesem Jahr nimmt die Kaiserin-Augusta-Schule bereits zum dritten mal an der SEIS Befragung teil. Dazu werden wieder alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 und 11, sowie die Eltern der Jahrgänge 8 und 11, die Mitarbeiter im Ganztagsbetrieb und alle Koleginnen und Kollegen befragt. Um Kosten zu sparen werden in diesem Jaht ausschließlich Online Fragebögen verteilt. Um an dieser Umfrage teilzunehmen sind folgende Schritte zu beachten.

1. Gehen Sie auf die Seite http://seis2008.seis-deutschland.de/survey/

2. Geben Sie ihren zugesendeten Login und das dazugehörige Passwort ein

3. Füllen Sie den Fragebogen aus

4. Zum Schluss mus noch der Fragebogen abgeschickt werden. Dies geschieht indem man auf den Knopf „Abschicken“ am Ende der Umfrage klickt.

Vielen Dank für ihre Unterstützung

6. Oktober 2011

STG 07.10.2011

TOP 1: Auswertung LK

  • Konsequenzen und Feedback
  • Individualisierung des Lernens anhand von PLE
  • Vernetzungen von Wissen
  • Perspektiven

TOP 2: Studientage

  • 11.11.2011 (Organisation durch Frank Neumann)
  • 13.02.2011 (Thematische Vorbereitung liegt im Kollegium)

TOP 3: Sonstiges

  • Teach Meet Cologne
  • EduCamp Cologne
  • Externe Evaluation
25. September 2011

Lehrerkonferenz 04.10.11 (iPad im Unterricht)

Wir haben Ihnen zur Vorbereitung auf die nächste anstehende Lehrerkonferenz Material zusammengestellt. Dies ist nur ein Auszug aus den verfügbaren Quellen und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit! Ergänzungen und andere Quellenangaben können sehr gerne als Kommentar hinzugefügt werden.

Antrag für die LK bitte hier klicken

Zeitschriftenartikel:

Videos:

Längere PDFs:

Sonstige Links:
22. September 2011

STG 23.09.2011

TOP 1: Konstruktiver Umgang mit Konflikte

Status:

 

TOP 2: Weiterentwicklung Medienkonzept

Antrag : http://typewith.me/Oleaqai53H

Verteilung

_____________________________________________________________________________

Antrag der Steuergruppe

 

Die Steuergruppe beantragt die Einrichtung einer „iPad Klasse“ als Unterrichtsversuch über 2 oder 3 Jahre (abhängig von der Jahrgangsstufe).

 

Voraussetzungen:

  • Ein Klassenteam findet sich, dass dieses Experiment durchführen möchte.
  • Die Elternschaft der Klasse ist mit der Durchführung einverstanden.
  • Die Finanzierung ist auch für „sozial schwächere“ ist gesichert.

 

Die umfassende Frage dieses Experiment ist:

 

Kann das Lernen durch den Einsatz von mobilen Endgeräten verbessert werden? (Verbesserung in Sinne von Selbstständigkeit, Effektivität, Lerntempo, Individualisierung des Lernens, Nachhaltigkeit, Portfolioarbeit, Berufsvorbereitung

 

Folgende Punkte/Inhalte/Konztepte sollen in dem Versuch entwickelt, getestet und evaluiert werden:

  • Wie kann man individuelle Förderung mit mobilen Endgeräten erleichtern?
  • Wie kann man dem unterschiedlichem Lerntempo der Schüler „gerechter“ werden?
  • Wie lassen sich Programme/Web 2.0 in den Unterricht integrieren und als Werkzeuge im Unterricht nutzen?
  • Inwieweit trägt das Projekt zur Steigerung der Medien- und Methodenkompetenz der Schüler bei ?
  • Inwieweit steigt durch selbstständiges Arbeiten die Lernleistung der Schüler?
  • Lernen Schüler selbstständiger?

Voraussetzung der Umsetzung

  • Der Tablet-PC ist ständig verfügbar, heißt aber nicht, dass er der Gegenstand des Unterrichts wird.
  • Der Lehrer entscheidet im Rahmen seiner Unterrichtsfreiheit über die Häufigkeit des Einsatzes.
  • Eine wissenschaftliche Begleitung wird angestrebt.
  • Nach Abschluß des Unterrichtsversuch wird über die Weiterführung entschieden.

 

Eine Materialsammlung von Texten befindet sich auf dem Blog der Steuergruppe (www.steuergruppe.wordpress.com)

Die Steuergruppe

(Deeken, Löwen, Rothstein, Spang, Vieth)

________________________________________________________________________

 

Verlauf: http://typewith.me/nwFiQ92xky

  • Präsentation

1. Lebenswelten – Bitkom (2min): These 1 SuS sind im netz unterwegs 100%  (André)

2. Beispiel: Forum WoW (1min): These 2 SuS konstruieren Wissen i Communities, Wiki, etc (André) -> Übersetzungen anpassen

3. Beispiele & Einsatzmgl.  These 3: Konstruktiv und Konzentriert, Individuelles Lernen  (Katja?)

4. Stimmen These 3 (Viti?)

5. Umfragen These 3 (Viti?)

6. Bitkom 2 (Roman?)

6. Selbstständiges Lernen; Individuelles L (Roman?)

7. Lebenslang, Nachhaltigkeit (André) Zusammenfassung: http://ipadkas.files.wordpress.com/2011/07/ipad-warum10ways.jpg

 

  • Inhaltliche Fragen/Keine Diskussionen
  • Diskussionsrunde/“Murmelphase“

Spannungsfeld: Günther Dueck <-> Ängst der Eltern

Vor- und Nachteile

Sichtweise Schüler/Eltern/Lehrer ->Output: mögliche Diskussionsbeiträge

  • Sammlung -> Typewith.Me + Beamer,
  • Abschluss + Abstimmung

TODO:

Folien entwerfen und sortieren

Kollegen befragen (Folie 4) und Bilder machen

Argumente für Gegenargumente überlegen.

Zeit-Artikel lesen

Material: Blog

 

TOP 3: Evaluation der angestoßenen Maßnahmen

  • Methodenkonzept in den Planungskonferenzen
  • Methodentag in der Sek I
  • Koordination der Fördermaßnahmen (Treppner, Beckers, Cremer, Greiwe)
  • Förderung von SuS mit Potential (Lenzen, Schrogl, Selle)
  • Fachgebundene Projekttage (Schimdt-Schomaker, Guggomos, Menke, Göser)
  • Jugenförderung (Hafner, etc.)
  • Drogen/Sucht
  • Gesundheit (Gleber, etc.)
  • Energie
  • Komm-mit (Greiwe)

 

TOP 4: Studientag Februar

  • Titel: Unterricht in der Mittelstufe
  • Methode: Barcamp
  • Antrag LK (4.10.2011)

 

TOP 5: Sonstiges

  • Regionalgruppe Süd: 11.10.2011 (Tagesordnung)
  • Stadt Köln 18.10.2011
15. September 2011

STG 16.09.2011

TOP 1: Konstruktiver Umgang mit Konflikte

  • Feedback VHS
  • Bisher kein Feedback von Frau Sass (E-Mail)
  • Catering
  • Organisation (Halle 3 + angrenzende Pavillons)

TOP 2: Weiterentwicklung Medienkonzept

Antrag [Entwurf-Status]: http://typewith.me/Oleaqai53H

Wir beantragen die Einrichtung einer „iPad Klasse“ als Unterrichtsversuch über 2 oder 3 Jahre (Abhängig von der Jahrgangsstufe). Die umfassende Frage dieses Experiment ist:

  • Kann das Lernen durch den Einsatz von mobilen Endgeräten verbessert werden? (Verbesserung in Sinne von Selbstständigkeit, Effektivität, Lerntempo, Individualisierung des Lernens)

Folgende Punkte/Inhalte/Konzepte sollen in dem Versuch entwickelt, getestet und evaluiert werden:

  • Wie kann man individuelle Förderung mit mobilen Endgeräten erleichtern?
  • Wie kann man dem unterschiedlichem Lerntempo der Schüler „gerechter“ werden?
  • Wie lassen sich Programme/Web 2.0 in den Unterricht integrieren und als Werkzeuge im Unterricht nutzen?
  • Inwieweit trägt das Projekt zur Steigerung der Methodenkompetenz der Schüler bei ?
  • Inwieweit steigt durch selbstständiges Arbeiten die Lernleistung der Schüler?
  • Lernen Schüler selbstständiger?

Eckpunkte der Umsetzung

  • Der Tablet-PC ist ständig verfügbar, heißt aber nicht, dass er der Gegenstand des Unterrichts wird.
  • Jeder Lehrer entscheidet über den Einsatz im Unterricht.
  • Nach Ende des Versuch wird erneut über die Weiterführung entschieden.

TOP 3: Evaluation der angestoßenen Maßnahmen

  • Methodenkonzept in den Planungskonferenzen
  • Methodentag in der Sek I
  • Koordination der Fördermaßnahmen (Treppner, Beckers, Cremer, Greiwe)
  • Förderung von SuS mit Potential (Lenzen, Schrogl, Selle)
  • Fachgebundene Projekttage (Schimdt-Schomaker, Guggomos, Menke, Göser)
  • Jugenförderung (Hafner, etc.)
  • Drogen/Sucht
  • Gesundheit (Gleber, etc.)
  • Energie
  • Komm-mit (Greiwe)

TOP 4: Studientag Februar

  • Titel: Unterricht in der Mittelstufe
  • Methode: Barcamp
  • Antrag LK (4.10.2011)

TOP 5: Sonstiges

  • Regionalgruppe Süd: 11.10.2011 (Tagesordnung)
  • Stadt Köln
8. September 2011

STG 09.09.2011

Die Arbeit der Steuergruppe geht nun in das 4. Jahr. Für das kommende Jahr sehe ich im Moment die vier Schwerpunkte:

1.)    Studientag 11.11.2011 „Konstruktiver Umgang mit Konflikten“

2.)    Weiterentwicklungen im Bereich des Medienkonzeptes

3.)    Evaluation der angestoßenen Maßnahmen (u.a. verbindlicher Methodentag auf den Planungskonferenzen)

4.)    Evtl. Studientag Februar 2012

Sicherlich kann sich dies kurzfristig ändern.

TOP 1: Konstruktiver Umgang mit Konflikten

Status: Frau Sass was am Dienstag in der Schule und wir haben mir ihr folgendes vereinbart:

  • Die Fortbildung soll möglich ein Rüstzeug vermitteln
  • Zentraler Inputvortrag für alle am Anfang
  • Ort: Halle 3 und die angrenzenden Pavillons
  • 4-5 Referenten (Frau Sass wird in ihrem Umfeld Kollegen ansprechen.)

TOP 2: Weiterentwicklung im Bereich des Medienkonzeptes

  • 2. Wiki-Fortbildung für das Kollegium (Anskeit, Erweiterung der Funktionen)
  • Rückblick 1. Wiki-Fortbildung: Aktivierung der Kollegen, die an der letzten Wiki-FB teilgenommen haben
  • Vorbereitung LK 04.10.2011

I.            Grundsatzentscheidungen: Gruppendiskussionen vs. Plenum, Antrag vs. Ergebnisoffen, Altersstufe

II.            Vortrag, Konzepte, Kollegen

III.            Ablauf

IV.            Vorbereitung

  • Barcamp Cologne bzw. Barcamp Kunst (Uni Köln) [teachMeet]

TOP 3: Evaluation der angestoßenen Maßnahmen

  • Methodenkonzept
  • Arbeitsgruppen
  • SEIS
  • Studientag 14.02.2011 (-> Arbeitsgruppen)

TOP 4: Studientag Februar 2012

  • Thema
  • Barcamp

TOP 5: Sonstiges

Termine

21. Juli 2011

Drei Jahre Steuergruppe! Eine Bilanz

Seit drei Jahren arbeitet die Steuergruppe an der Schulentwicklung der Kaiserin-Augusta-Schule. Wir haben viele Felder bearbeitet, Fortbildungen organisiert und durchgeführt, SEIS ausgewertet, Medienentwicklung durchgeführt etc. Das Ende des Schuljahres 2010/2011 haben wir zum Anlass genommen unsere wesentliche Arbeit zusammen zufassen und in einem Dokument zu veröffentlichen.

Drei Jahre Steuergruppe Eine Bilanz

Für das kommende Schuljahr wollen wir:

  • den Studientag zum Thema: Konstruktiver Umgang mit Konflikten durchführen
  • die Mediennutzung weiter entwickeln
  • die angestoßenen Projekte evaluieren
  • und ggf. einen Studientag im Februar 2012 durchführen.
21. Juli 2011

6 Monate iPad an der KAS – eine Bilanz

Seit dem ersten Februar diesen Jahres befinden sich die 30 iPads der Kaiserin Augusta Schule im Unterrichtseinsatz. Dabei sind die Geräte insgesamt 660 Unterrichtsstunden in allen Fächern (außer Sport😉 ) eingesetzt worden, mit deutlichen Schwerpunkten in einigen Fächern. Die iPads erfreuen sich unter den einsetzenden Kollegen immer stärkerer Beliebtheit und die Anzahl der Kollegen, die sie einsetzen steigt an – zur Zeit sind ca. 30 von 70 Kollegen regelmässige „iPad-im-Unterricht-User“.

Die Einsätze haben problemlos geklappt, bis auf sehr wenige Ausnahmen, die vor allem aber auf die Netzinfrastruktur zurückzuführen waren. Die Akkulaufzeit war das größte Plus (nie hatten die Kollegen mit entladenen, nicht einsatzbereiten Geräten zu rechnen), neben der schnellen Einsetzbarkeit (Instant-on) und der intuitiv-problemlosen Bedienung. An den Geräten gab es weder Beschädigungen, Ausfälle noch Diebstahl – alle 30 iPads gehen „heil“ in die Ferien.

Ungefähr 500 Schüler der KAS setzen die iPads mehr oder weniger häufig im Unterricht ein und produzierten damit Präsentationen, Texte, Wikieinträge, Blogkommentare, Songs, Songtexte, Bilder, Mindmaps, Audioboos, Statistiktabellen, Mails, und und und.

Zum Abschluß wurde unter den einsetzenden Kollegen und Schülern eine Google-Docs-Onlineumfrage durchgeführt, deren Ergebnisse man hier als Screenshots sehen kann.

Screenshots:

Schülerumfrage (Bilder zur Vergrösserung anklicken):

Kollegenumfrage (Bilder zur Vergrösserung anklicken):

%d Bloggern gefällt das: