Archive for Januar, 2011

31. Januar 2011

KAS goes iPad

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit vergangenem Donnerstag hat man die neu angekommenen iPads der KAS schon mehrfach kurz erblicken können, sei es beim Auspacken der Geräte aus dem großen Versandkarton, beim Transport zum dafür vorgesehenen Aufbewahrungsschrank oder beim Fototermin für den Kölner Stadtanzeiger.

Heute wurden die neuen Geräte nun erstmals komplett ausgepackt und installiert, ebenso wie die beiden MacBooks (zur Administration) und die beiden W-Lan-Stationen. Was noch fehlt sind die beiden Transportkoffer, mittels derer die iPads samt Wlan und MacBook in jeden beliebigen Raum der KAS gebracht und eingesetzt werden können – diese sind aber noch diese Woche angekündigt.

In der kommenden Woche wird es dann eine kurze Einführung für interessierte Kollegen geben und ab dann werden die Geräte eingesetzt werden.

Die komplette Abwicklung, Ausleihe, Betreuung und auch der Erfahrungsaustausch für und über dieses neue System läuft über einen eigenen Blog: http://ipadkas.wordpress.com/

Wir sind gespannt und freuen uns über Ihre Unterstützung, Erfahrungen und wünschen viel Spaß und Erfolg beim Einsatz der Geräte.

25. Januar 2011

STG 26.01

TOP 1: Studientag 14.02

Studientag 14.02

Wahlbogen

Offene Fragen/Bereiche

  • Auswertung der Wahlbögen und Schwerpunktsetzung
  • Aushang Gruppeneinteilung
  • Catering-Auftrag
  • Art der Dokumentation
  • Begrüßung und Einleitung (Struktur)
  • Formulierung Arbeitsauftrag: SWOT Analyse
  • Formulierung Arbeitsauftrag: Umfeld-Analyse
  • Museumsgang mit Kommentierung
  • Zusammenführung der Teilgruppen (Methodik und Aufträge)
  • Formatvorlage: Ergebnis
  • Bewertungskriterien der Maßnahmen

Termine

26.01, 01.02, 08.02

TOP 2: iPAD

Status:

Im Raum N steht nun ein abschließbarer Schrank (CAS-Mittel), der mit zwei Schlüsseln hat (Spang/Deeken). Ebenso ein Tisch, auf dem ggf. die iPads gewartet werden können. Internetzugang und Strom ist in ausreichender Menge vorhanden.

Status:

TOP 3: Termine

Abstimmung und Abgleich

  • Ennepetal
  • Wiki-Seminar
  • Regionalgruppe Köln-Süd
  • Regionale Bildungskonferenz
19. Januar 2011

TO 19.1.

Lieber Herr Löwen, liebe Kollegen,

 

hier sind meine Anmerkungen für die morgige Kompakttagung. Ich habe dazu das Dokument von Herrn Löwen ergänzt!

TOP 1: Studientag: 14.02

Zieldiskussion Passt das Ziel auf den Studientag?
Definition des Output Welche Form könnte ein Ergebnis des Studientages haben?

Was sollen die Kollegen leisten?

Phasierung des Tages  
Orga, Vizualisierung Wie vizualiseren wir die Ergebnisse der Kollegen, wie dokumentieren wir sie?

Welche organisatorischen Themen sind zu bewältigen?

  • Thema: Maßnahmen zur Steigerung von Lernleistung und Motivation
  • Gegenstand/Kern: Unterricht!
  • Ziel: Steigerung von Lernleistung und Motivation durch Erarbeitung von Maßnahmen zur Kooperation und Vernetzung.
  • Sechs thematische Arbeitsgruppen (In Absprache Steuergruppe/Schulleitung/Lehrerrat):

1.       Persönlichkeitsbildung (Herzensbildung, Kreativität, Empathie)

2.       Leistungsbereitschaft und Inhaltskompetenz stärken

3.       Individuelle Förderung, Fördern und Fordern

4.       Selbstdarstellung der Schule und Wirkung nach außen, Anspruch und Wirklichkeit, Profilierung der Profile: Sprachlich-musisch, reformpädagogisch

5.     Teamentwicklung und interne Kommunikation

6.     effiziente und transparente Organisationsstruktur

7.       [Ganztag]: Siehe Konferenz am 25.1.

  • Ablauf:

1.       Begrüßung

2.       Einführung (Zusammenfassung Studientag 11.11. und Zusammenhang mit dem aktuellen Thema, aktuelle Strukturierung, Ziel-/Aufgabendefinition, Studientag 11.11 und Studientag 14.02 als zusammengehörig: Verbindung: Schulprogramm -> Kernthesen -> Abgleich IST/SOLL -> Maßnahmen; Maßnahmen als vor allem organisatorischer Art -> teilweise Diskussion in den LK, Schwerpunktsetzung  Unterricht,)

3.       Arbeitsgruppen (Max. Größe 5 Personen, unbedingt einhalten): Zuordnung im Vorfeld per Aushang! Versehen mit der Aufgabe der inhaltlichen Beschäftigung mit dem Thema

4.       Plenum: Zusammentragen der Ergebnisse: Museumsgang?/Vortrag-Präsentation?

5.       Gewichtung/Verpunktung/Umsetzungsverweise/Formulierung konkreter Ziele, Anträge vorstellen…..

6.       Evaluation -> Gleicher Evaluationsbogen wie in der letzen LK!

  • Arbeitsschritte der Teilgruppen:

1.       Schwerpunktsetzung der Teilgruppen gemäß dem Teilbereich

2.       Umfeldanalyse innerhalb der KAS (Welche Gruppierungen sind zu beteiligen, einzubeziehen? -> Organigramm)

3.       Wo besteht der Zusammenhang mit dem Schulprogramm und den Kernzielen, die auf dem letzten Studientag festgelegt/extrahiert worden sind

4.       Maßnahmenplan

Planung Durchführung Evaluation
     

5.       Vorbereiten der Präsentation und Formulierung von Beschlüssen

  • Zeitlicher Rahmen
08:30 – 09:00 Begrüßung und Einleitung
09:00 – 12:00 Kleingruppenarbeit
12:00 – 13:00 Mittagspause
13:00 – 14:30 Fortführung der Arbeit
14:30 – 16:00 Vorstellung de Präsentationen und Beschlüsse
  • Offene Fragen:

1.       Unterstützung aus dem Kollegium bzgl. Catering

2.       Gruppeneinteilung

3.       Dokumentation

4.       Sollen wir in den Teilbereichen eine Beschlussfassung anstreben ?

5.       Entschlackung des Schulprogramms

6.       Moderation, Ort, Mittagessen, Getränke, Tagesorganisation, Dokumentation

TOP 2: iPAD

Wie sehen die nächsten Schritte aus? Termin- und Projekt(?)planungen

 

TOP 3: Sonstiges

???

 

Fragen, Anmerkungen, Anregungen, Ergänzungen?

 

Liebe Grüße

 

Roman Deeken

 

11. Januar 2011

TO 12.01.

TOP 1: Studientag 14.02.2011

12.01 STG (Schwerpunktsetzung, Themenfindung, Zieldefinition)
19.01 STG-Kompakttagung (Entwicklung der Methode, Zieldiskussion)
20.01 14:30 Aswerus-Oberstein (Reflektion und Beratung über den Studientag)
25.01 LK Vorstellung und Diskussion des Konzeptes
26.01 Einarbeitung und Diskussion der Impulse
02.02 Organisatorisches
09.02 Aufgabenverteilung

 

Aus der Auswertung des Fotoprotokolls ergeben sich aus meiner Sicht diese möglichen Themen:

1.       Informationskonzept: Auf welche Grundsätze können wir uns verständigen, damit die tägliche Kommunikation einfacher wird, Konferenzen entschlackt werden! Wir sollten hier auch erneut auf unser SOS-Plakat hinweisen. An diesem InfoKonzept hatten wir ja bereits versucht zu arbeiten. Es gab ja auch einige konkrete Vorschläge und Wünsche am Studientag – hat sich denn in dieser Hinsicht etwas getan bzw. verbessert? Das sollte man auch noch mal positiv herausstellen um Motivation für die anderen Bereiche zu erzeugen. Man kann in diesem Zusammenhang auch gerne den „doodle“ für Elternsprechtage vorschlagen.

2.        Soll es an der KAS ein soziales-ökologisches Praktikum geben? Eine solche Veranstaltung muss ähnlich wie das Betriebspraktikum vom Großteil des Kollegiums getragen werden, Fragen nach der organisatorischen Umsetzung ebenso wie der Terminierung stellen sich unmittelbar, diese sind aber der grundsätzlichen Frage unterzuordnen.

3.       Organisationsstrukturen: An welchen Stellen können wir Strukturen schaffen, damit das tägliche Geschäft einfacher wird und damit die Belastung der Kollegen geringer wird? Eine Denkrichtung könnten die Umstrukturierung der Planungskonferenzen sein, eine weitere Option wäre die Ausbildung von Kernteams. Dieser Wunsch ist aus dem Studientag erwachsen.

4.       Soll die KAS eine Antidiskriminierungstraining Antigewalttraining in das Schulprogramm aufnehmen? Dieser Bereich fällt aus meiner Sicht in den Bereich der „Präventionsarbeit“ an unsere Schule, hier könnte diskutiert werden, ob man Elemente in die Prävention integriert.

5.       Soll die KAS die Leseförderung in die Curricula integrieren? Der Maßnahmenplan, dieser Gruppe sah u.a. die Einführung einer Lesestunde vor, sowie die Einbeziehung  aller Kollegen zur Steigerung der Lesekompetenz.

6.       Wie soll die KAS mit dir Frage nach der Entlastung umgehen, brauchen wir ein neues Verfahren zur Berechnung der Entlastungsstunden?

7.       An welchen Stellen können wir das Schulprogramm entschlacken, Aktivitäten streichen oder mit halber Kraft bewerkstelligen? Dieser Punkt ist mit Sicherheit am schwersten zu diskutieren. Ich habe keine Ahnung, welche „Aktivitäten“ man „einschränken“ kann.

8.       Wie geht die KAS mit der „individuellen Förderung“ um. Auf welche Grundsätze können wir uns hier verständigen?

9.       Ein Raumnutzungskonzept

 

Viele dieser Punkte betreffen vor allem die interne Struktur der Schule (Information, Raumnutzung, Entlastung, etc.), Punkt, die auf den Unterricht selber abzielen finden sich hier weniger. Einige dieser Punkte kann man auch auf einer Lehrerkonferenz abhandeln.

 

Welche Themen rücken wir in das Zentrum des Studientages?

 

Wie lautet das Ziel des Studientages?

 

 

TOP 2: Tablet-PC

Status:

Weitere Schritte: Ennepetal – Termin und Team

 

 

TOP 3: Sonstiges

???

Fragen, Anmerkungen, Ergänzungen, Anregungen?

Liebe Grüße

 

R. Deeken

 

%d Bloggern gefällt das: