TO 12.01.

TOP 1: Studientag 14.02.2011

12.01 STG (Schwerpunktsetzung, Themenfindung, Zieldefinition)
19.01 STG-Kompakttagung (Entwicklung der Methode, Zieldiskussion)
20.01 14:30 Aswerus-Oberstein (Reflektion und Beratung über den Studientag)
25.01 LK Vorstellung und Diskussion des Konzeptes
26.01 Einarbeitung und Diskussion der Impulse
02.02 Organisatorisches
09.02 Aufgabenverteilung

 

Aus der Auswertung des Fotoprotokolls ergeben sich aus meiner Sicht diese möglichen Themen:

1.       Informationskonzept: Auf welche Grundsätze können wir uns verständigen, damit die tägliche Kommunikation einfacher wird, Konferenzen entschlackt werden! Wir sollten hier auch erneut auf unser SOS-Plakat hinweisen. An diesem InfoKonzept hatten wir ja bereits versucht zu arbeiten. Es gab ja auch einige konkrete Vorschläge und Wünsche am Studientag – hat sich denn in dieser Hinsicht etwas getan bzw. verbessert? Das sollte man auch noch mal positiv herausstellen um Motivation für die anderen Bereiche zu erzeugen. Man kann in diesem Zusammenhang auch gerne den „doodle“ für Elternsprechtage vorschlagen.

2.        Soll es an der KAS ein soziales-ökologisches Praktikum geben? Eine solche Veranstaltung muss ähnlich wie das Betriebspraktikum vom Großteil des Kollegiums getragen werden, Fragen nach der organisatorischen Umsetzung ebenso wie der Terminierung stellen sich unmittelbar, diese sind aber der grundsätzlichen Frage unterzuordnen.

3.       Organisationsstrukturen: An welchen Stellen können wir Strukturen schaffen, damit das tägliche Geschäft einfacher wird und damit die Belastung der Kollegen geringer wird? Eine Denkrichtung könnten die Umstrukturierung der Planungskonferenzen sein, eine weitere Option wäre die Ausbildung von Kernteams. Dieser Wunsch ist aus dem Studientag erwachsen.

4.       Soll die KAS eine Antidiskriminierungstraining Antigewalttraining in das Schulprogramm aufnehmen? Dieser Bereich fällt aus meiner Sicht in den Bereich der „Präventionsarbeit“ an unsere Schule, hier könnte diskutiert werden, ob man Elemente in die Prävention integriert.

5.       Soll die KAS die Leseförderung in die Curricula integrieren? Der Maßnahmenplan, dieser Gruppe sah u.a. die Einführung einer Lesestunde vor, sowie die Einbeziehung  aller Kollegen zur Steigerung der Lesekompetenz.

6.       Wie soll die KAS mit dir Frage nach der Entlastung umgehen, brauchen wir ein neues Verfahren zur Berechnung der Entlastungsstunden?

7.       An welchen Stellen können wir das Schulprogramm entschlacken, Aktivitäten streichen oder mit halber Kraft bewerkstelligen? Dieser Punkt ist mit Sicherheit am schwersten zu diskutieren. Ich habe keine Ahnung, welche „Aktivitäten“ man „einschränken“ kann.

8.       Wie geht die KAS mit der „individuellen Förderung“ um. Auf welche Grundsätze können wir uns hier verständigen?

9.       Ein Raumnutzungskonzept

 

Viele dieser Punkte betreffen vor allem die interne Struktur der Schule (Information, Raumnutzung, Entlastung, etc.), Punkt, die auf den Unterricht selber abzielen finden sich hier weniger. Einige dieser Punkte kann man auch auf einer Lehrerkonferenz abhandeln.

 

Welche Themen rücken wir in das Zentrum des Studientages?

 

Wie lautet das Ziel des Studientages?

 

 

TOP 2: Tablet-PC

Status:

Weitere Schritte: Ennepetal – Termin und Team

 

 

TOP 3: Sonstiges

???

Fragen, Anmerkungen, Ergänzungen, Anregungen?

Liebe Grüße

 

R. Deeken

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: