Archive for ‘iPad’

25. September 2011

Lehrerkonferenz 04.10.11 (iPad im Unterricht)

Wir haben Ihnen zur Vorbereitung auf die nächste anstehende Lehrerkonferenz Material zusammengestellt. Dies ist nur ein Auszug aus den verfügbaren Quellen und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit! Ergänzungen und andere Quellenangaben können sehr gerne als Kommentar hinzugefügt werden.

Antrag für die LK bitte hier klicken

Zeitschriftenartikel:

Videos:

Längere PDFs:

Sonstige Links:
Advertisements
21. Juli 2011

6 Monate iPad an der KAS – eine Bilanz

Seit dem ersten Februar diesen Jahres befinden sich die 30 iPads der Kaiserin Augusta Schule im Unterrichtseinsatz. Dabei sind die Geräte insgesamt 660 Unterrichtsstunden in allen Fächern (außer Sport 😉 ) eingesetzt worden, mit deutlichen Schwerpunkten in einigen Fächern. Die iPads erfreuen sich unter den einsetzenden Kollegen immer stärkerer Beliebtheit und die Anzahl der Kollegen, die sie einsetzen steigt an – zur Zeit sind ca. 30 von 70 Kollegen regelmässige „iPad-im-Unterricht-User“.

Die Einsätze haben problemlos geklappt, bis auf sehr wenige Ausnahmen, die vor allem aber auf die Netzinfrastruktur zurückzuführen waren. Die Akkulaufzeit war das größte Plus (nie hatten die Kollegen mit entladenen, nicht einsatzbereiten Geräten zu rechnen), neben der schnellen Einsetzbarkeit (Instant-on) und der intuitiv-problemlosen Bedienung. An den Geräten gab es weder Beschädigungen, Ausfälle noch Diebstahl – alle 30 iPads gehen „heil“ in die Ferien.

Ungefähr 500 Schüler der KAS setzen die iPads mehr oder weniger häufig im Unterricht ein und produzierten damit Präsentationen, Texte, Wikieinträge, Blogkommentare, Songs, Songtexte, Bilder, Mindmaps, Audioboos, Statistiktabellen, Mails, und und und.

Zum Abschluß wurde unter den einsetzenden Kollegen und Schülern eine Google-Docs-Onlineumfrage durchgeführt, deren Ergebnisse man hier als Screenshots sehen kann.

Screenshots:

Schülerumfrage (Bilder zur Vergrösserung anklicken):

Kollegenumfrage (Bilder zur Vergrösserung anklicken):

12. Juli 2011

iPad an der KAS – Bilanz nach 6 Monaten

Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und die 30 iPads der KAS werden nun seit dem 1. Februar im Unterricht in fast allen Fächern eingesetzt.

Derzeit läuft eine Abschlußevaluation, deren Zahlen in Kürze vorliegen.

Begonnen hat das ganze Projekt im vergangenen Jahr bereits vor den Sommerferien mit einer umfangreichen Planung, Recherche und Evaluation/Machbarkeitsstudie und einem kollegiumsinternen „Hands-On“ gefolgt von einer Diskussion und Abfrage.

Einige Zahlen liegen nun schon vor, nämlich die Gesamtzahl der Unterrichtsstunden, in denen die iPads eingesetzt wurden und die Zahl der Kollegen, die die iPads eingesetzt haben.

Weitere Ergebnisse der Evaluation veröffentlichen wir vor den Sommerferien, im Laufe der nächsten Woche. Weitere Gedanken und Berichte zum Projekt finden sich hier.

21. März 2011

e-learning

Am Wochenende haben wir an drei Veranstaltungen teils „live“ aber auch „online“ teilgenommen. Den Auftakt machte ein Workshop zum Thema „Digitale Demokratie, Partizipation und Blogschulen“ , den wir am Freitag an der Evangelischen Akademie Arnoldshain hielten. Inhalt und Ergebnisse sind auf unserem Schul-Wiki dokumentiert. Anschließend haben wir am ZUM-Wiki Seminar in Frankfurt teilgenommen und dort viele Eindrück und Anregungen gewonnen. Didaktische und methodische Konzepte zum Einsatz im Unterricht waren ständig in unserem Fokus. Die dritte Veranstaltung war die online-Schaltung per Skype zu einer Session auf dem EduCamp in Bremen. Hier stellte André Spang das Konzept zur Einbindung der iPads in den Unterricht vor.

Zahlreiche Eindrück und Ideen wollen wir zusammen mit Erfahrungen an unserer Schule auf einem Best Practice am 5.04.2011 an der KAS vorstellen und auf einer avisierten internen Fortbildung am 1.6. zum Thema „Hands on Wiki“ im Kollegium diskutieren und transportieren.

14. März 2011

re:publica 11: Wir sind dabei!

Auch dieses Jahr findet die re:publica, eine Messe der „Blogger und Netzaktivisten“ vom 13.-15.4. in Berlin statt.

Auch dieses Jahr sind wir wieder als „Speaker“ mit dabei. Im letzen Jahr stellten Roman Deeken und André Spang das Web2.0/Medienkonzept unserer Schule vor: Die „Blog-Schule“ @ re:publica 2010

In diesem Jahr werden wir über das iPad-Projekt der KAS auf der re:learn11, der Subkonferenz zur re:publica referieren, die sich speziell mit dem Thema Schule und Bildung beschäftigt. Das Thema der re:learn wird „Digitales Leben in einer analogen Schule“ sein und wir freuen uns darauf.

Das detaillierte „Beta-Programm“ findet sich bei „Jöran und Konsorten“, der die relearn auch in diesem Jahr geplant hat.

22. Februar 2011

iPad-KAS: Zwischenbilanz nach 3 Wochen

Seit dem ersten Februar sind die iPads der KAS nun im Einsatz: Zu Beginn nur im Testverfahren, dann auch im Einsatz durch verschiedene Kollegen in unterschiedlichen Lerngruppen und Fächern.

Die Rückmeldung ist bisher von Schüler- und Lehrerseite durchweg sehr positiv und die „Buchung“ der iPads für den Einsatz im Unterricht durch die Kollegen nimmt täglich zu. Am morgigen Mittwoch und am Donnerstag wird es zwei weitere Kurzschulungen weiterer, interessierter Kollegen geben.

Alles über den iPad-Einsatz, Schulungen usw. kann man hier nachlesen: http://ipadkas.wordpress.com

Heute erschien pünktlich zur Didacta in Stuttgart, die das Thema „Digitales Klassenzimmer“ und Medien verstärkt auf dem Programm hat, auch ein Bericht über die iPads der KAS in der Ausgabe der Zeitung „Die Welt“: Wenn die Generation iPad den Ranzen schnürt…

Es zeigt sich, dass die KAS wie bei vielen Themen auch hier „ganz vorne“ mitspielt.

Auch „Der Westen“ äussert sich in seiner aktuellen Ausgabe vom mit dem Artikel „Das iPad kommt ins Klassenzimmer“ ähnlich.

Dank an alle Kollegen, die bisher die Muße, „den Mut“ und die Möglichkeit hatten, die iPads auszuprobieren.

22. Februar 2011

iPad Klasse in Ennepetal

Die Steuergruppe war heute zu Gast an der Hauptschule Ennepetal und wurde dort sehr freundlich von deren Rektor Herrn Peter Hillebrand empfangen. Beim heutigen Besuch an dieser „windowsfreien Schule“ ging es aber vor allem um die dort seit den Sommerferien existierende „iPad-Klasse“.

Zunächst muss man sagen, dass wir sehr beeindruckt vom Gesamtbild, Einrichtung und Schulklima waren: Kein Vandalismus, alles sehr sauber und ordentlich und mit Liebe zum Detail ausgestattet. Bemerkenswert ist natürlich die Ausstattung der gesamten Schule, incl. Verwaltung, Stundenplaner und Rektorat sowie Informatikräumen mit Apple PCs bzw. Laptops. Dies ist nicht etwa Eigeninitiative der Schule gewesen, sondern die Stadt Ennepetal hat seit geraumer Zeit die gesamte IT auf Apple umgestellt. Grund: Geringere Kosten durch günstigere Software, geringere Schulungskosten und langlebigere Hardware. Mit diesen Erfahrungen ist die Stadt dann an die Schule herangetreten und hat auch die Schulleitung davon überzeugt. Lediglich der iMac der Schulsekretärin wird temporär mit einer Virtualisierung von Windows (also als Windows-PC) gebootet: Wenn die jährlich Statistik mit einem nur für Windows verfügbaren Statistikprogramm erstellt werden muss.

Die Schule hat seit der Umstellung nur positive Erfahrungen gesammelt, sei es in der Verwaltung, im Lehrerzimmer an den Lehrerarbeitsplätzen oder in der iPad-Klasse.

Einige Bilder:

 

Arbeitsplätze im Lehrerzimmer

Arbeitsplätze der Kollegen im Lehrerzimmer

Serverschrank für die gesamte (!) Schule mit 2 MacMini

Serverschrank für die gesamte (!) Schule mit 2 MacMini

Die beiden MacMini Schulserver

Das iPad Trainingszentrum für die Kollegen: Hier wurden wir empfangen!

iMac der Schulsekretärin

31. Januar 2011

KAS goes iPad

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit vergangenem Donnerstag hat man die neu angekommenen iPads der KAS schon mehrfach kurz erblicken können, sei es beim Auspacken der Geräte aus dem großen Versandkarton, beim Transport zum dafür vorgesehenen Aufbewahrungsschrank oder beim Fototermin für den Kölner Stadtanzeiger.

Heute wurden die neuen Geräte nun erstmals komplett ausgepackt und installiert, ebenso wie die beiden MacBooks (zur Administration) und die beiden W-Lan-Stationen. Was noch fehlt sind die beiden Transportkoffer, mittels derer die iPads samt Wlan und MacBook in jeden beliebigen Raum der KAS gebracht und eingesetzt werden können – diese sind aber noch diese Woche angekündigt.

In der kommenden Woche wird es dann eine kurze Einführung für interessierte Kollegen geben und ab dann werden die Geräte eingesetzt werden.

Die komplette Abwicklung, Ausleihe, Betreuung und auch der Erfahrungsaustausch für und über dieses neue System läuft über einen eigenen Blog: http://ipadkas.wordpress.com/

Wir sind gespannt und freuen uns über Ihre Unterstützung, Erfahrungen und wünschen viel Spaß und Erfolg beim Einsatz der Geräte.

19. Dezember 2010

Google? Google Ngram Viewer!

Über Google lässt sich streiten, wie über vieles andere auch. Aber dieses Tool sollte man unbedingt ausprobieren:

Der Google Ngram Viewer

Für jeden kostenlos nutzbar und praktisch. Was ist es? Mit diesem Online-Tool kann man die bisher 5,2 Millionen digitalisierten Bücher mit 500 Milliarden Wörtern nach bestimmten Phrasen oder Keywords durchsuchen und sich die Häufigkeit ihres Vorkommens in diesen Büchern anzeigen lassen.

Das Ganze funktioniert in den Sprachen Deutsch, Englisch , Französisch, Chinesisch, Russisch und Spanisch und gesucht wird in Büchern die in den Jahren zwischen 1500 und 2008 erschienen sind. Man kann sehr schön grafisch sehen, wie sich die Häufigkeit der Verwendung dieser gesuchten Begriffe historisch (kulturhistorisch) verändert hat.

Auch für den Unterricht lassen sich da viele Anwendungsbereiche finden. Schöne Beispiele gibt es hier (leider auf Englisch).

18. Dezember 2010

iPad-Nutzung im Unterricht

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie Herr Löwen in seinem Rundschreiben/Kollegiumsbrief bereits angekündigt hat, benötigt der Förderverein zur Bestellung der iPads noch ein mal ihr eindeutiges Votum und wenn möglich auch ein oder zwei konkrete Gedanken für den Einsatz des Gerätes im Unterricht.
Sollten die iPads als „mobiler Informatikraum der KAS“ kommen, werden wir zu diesem Zweck natürlich selbstverständlich eine Einführung in das Gerät und auch ein begleitendes Coaching anbieten. Ein flexibles Ausleihsystem und der einfache, sichere Transport der Geräte in Rollkoffern wird dann ebenfalls gewährleistet sein.
Einige von euch hatten bereits mündlich oder per Mail eine Zusage für einen möglichen Einsatz gegeben.
Trotzdem ist es für die Rückmeldung an den Förderverein notwendig, dass sich alle, die das Gerät im Unterricht einsetzen wollen, am Brett der Steuergruppe in die Liste (übrigens komplett mit iPad erstellt) eintragen.
Schlagwörter: , , , ,
%d Bloggern gefällt das: